Newsletter "Rheinisches Revier"

Wir informieren Sie gerne über Aktivitäten rund um das Rheinische Revier. Hier geht es zur      Anmeldung

Nachrichten

teaser-bild

08.04.2022

Großes Interesse an Land- und Ernährungswirtschaft

Die Veranstaltung "Land- und Ernährungswirtschaft im (Struktur-)Wandel" vergangenen Montag in Erkelenz war ein Erfolg, der auf große Resonanz gestoßen ist. Eine kleine Bildergalerie vermittelt Eindrücke von dem Event.

weiterlesen

teaser-bild

01.04.2022

Land- und Ernährungswirtschaft im (Struktur-)Wandel

Wussten Sie, dass ein Start-up vor den Toren Kölns das in Südamerika heimische Quinoa erntet – und damit Transportwege und Emissionen spart? Oder dass regional produzierbare Polyfoods dank ihrer Nährstoffe, die teils sonst nur in Fleisch vorkommen, den Verzicht auf national nicht anbaubare Sojaprodukte erleichtern? Oder dass eine Innovationsplattform Akteure an einen Tisch bringt, um Ideen und Impulse zu Landwirtschaft, Essen und Ernährung sinnvoll zu bündeln?

weiterlesen

teaser-bild

30.03.2022

Netzwerktreffen und Akademie-Auftakt

„Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten führt zum Erfolg.“ Mit diesem Zitat des Automobilpioniers Henry Ford wollen wir unseren Monatsbeitrag für den März einleiten. Denn es fasst aus unserer Sicht ideal den Geist zusammen, der hinter dem Startschuss der Revier-Akademie der Zukunftsagentur Rheinisches Revier stand. Dieses Zusammenkommen war für uns ein wichtiges Netzwerk- und Kennenlerntreffen, das die Aufgabe Strukturwandel für uns noch ein bisschen persönlicher werden lässt.

weiterlesen

teaser-bild

21.03.2022

Land und 50 Kommunen, Energie-Unternehmen und Projektträger schließen Gigawattpakt für Erneuerbare im Rheinischen Revier

Rund 50 Landkreise, Kommunen, ener­giewirtschaftliche Unter­nehmen und Projektträger wollen den Ausbau der Erneuerbaren Energien im Rheinischen Revier durch eigene Beiträge beschleunigen. Dazu haben sie am Montag, 21. März 2022, einen Gigawattpakt mit der Landesregierung geschlossen. Ziel ist es, die Stromerzeugungskapazitäten aus Erneuerbaren bis 2028 auf fünf Gigawatt mehr als zu verdoppeln und gleichzeitig den Ausbau der Erneuerbaren zur Wärmeerzeugung zu forcieren. Der Gigawattpakt ist wie die Energiewende ein gesellschaftliches Gemeinschafts­projekt, bei dem jeder Akteur seinen Beitrag einbringen kann und soll.

weiterlesen

teaser-bild

02.03.2022

Zukunftsagentur zieht in den Brainergy Park

Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier bündelt ihre Kräfte an einem neuen Standort. Der Brainergy Park wird damit zum Anlaufpunkt für die Gestaltung des Strukturwandelprozesses.

weiterlesen

teaser-bild

24.02.2022

Serie „Wir machen Strukturwandel“: Regionalplanung made in Aldenhoven

Im Januar ist der Startschuss für unsere Serie „Wir machen Strukturwandel“ gefallen. Ein Jahr lang gewähren die beiden Menschen, die in Aldenhoven für das Strukturwandelmanagement zuständig sind, jeden Monat Einblick in ihre Arbeit und erzählen, was sie beschäftigt. Im Februar haben Christina Breuer und Michael Reichert vor allem ein Thema im Fokus: Flächenpläne.

weiterlesen

teaser-bild

18.02.2022

Vernetzungsplattform lädt zum Kennenlernen ein

Die Zukunftsagentur ist Teil des „Innovationsmarkts BioökonomieREVIER“. Dieses ist aus dem dritten „Wirtschaftsforum BioökonomieREVIER“ hervorgegangen, weil pandemiebedingt kein Austauschforum in Präsenz umsetzbar war. So profitiert das Netzwerk in der Region jedoch nachhaltig positiv von dieser „Umformatierung“.

weiterlesen

teaser-bild

17.02.2022

Ideenwettbewerb für junge Menschen

Die Zukunft mitgestalten: Dazu sind junge Menschen aus dem Rheinischen Revier und darüber hinaus jetzt aufgefordert. Die Metropolregion Rheinland, die IHK-Initiative Rheinland und Metropolitan Cities rufen gemeinsam 14- bis 21-Jährige dazu auf, bei einem Ideenwettbewerb mitzumachen und damit Impulse für morgen zu setzen.

weiterlesen

teaser-bild

11.02.2022

Weitere Projekte für den Strukturwandel

Insgesamt acht neue Sterne hat der Aufsichtsrat der Zukunftsagentur Rheinisches Revier heute im Rahmen seiner Sitzung vergeben. Darunter sind drei erste, die den Fortschritt im Stadtentwicklungsprogramm ReViergewinnt unterstreichen: Bergheim, Jüchen und Schophoven freuen sich, damit in die Förderqualifizierung aufgenommen zu sein. Für weitere zwei (Teil-)Projekte sind Förderzugänge identifiziert, was bedeutet, dass sie mit der Antragstellung ihrem Start einen Schritt näher rücken.

weiterlesen

teaser-bild

08.02.2022

Vom Boden zu Proben zu Einsichten

Wie viel Wasser enthält der Boden in der Jülicher Börde, wie viel kann er aufnehmen, was passiert, wenn das ausgeschöpft ist? Fragen wie diese beantworten elf Oberstufen-Schülerinnen des Jülicher Mädchengymnasiums nicht, indem sie ihre Lehrbücher aufschlagen. Die Teilnehmerinnen des Projektkurses von Carola Schmidt probieren es aus – und bereiten ihre Erkenntnisse für jüngere Schüler auf.

weiterlesen