Leitbildentwicklung Grünes Band

Das Leitprojekt „Grünes Band“ wird als ein Initialprojekt des Zweckverbandes verstanden und soll ein positives Signal an Wirtschaft, Kommunen und Bevölkerung senden, um eine neue Perspektive zur Unterstützung des Strukturwandels zu ermöglichen. Es hat das Ziel, sowohl rings um den Tagebau entlang des Randes der Tagebaufolgelandschaft als auch strahlenartig in die einzelnen Kommunen fortsetzend, eine systematische Grün- und Landschaftsentwicklung im Sinne einer grünen Infrastruktur zu entwickeln. So soll es Mensch, Natur, landwirtschaftliche Produktion und Kultur zusammenbringen. So entstehen ein Raum für Artenschutz, Biodiversität, innovative Landwirtschaft, Mobilität sowie Erholung entstehen und auch Grundlagen für städtebauliche Entwicklung.

Um die im Jahr 2016 entwickelte Idee aus dem „Drehbuch“ weiter zu konkretisieren, wurde 2019 in einem Planungsprozess ein Leitbild für das Grüne Band erarbeitet. Dabei wurden unter anderem die Lage und die landschaftliche Ausprägung festgelegt und durch Visualisierungen veranschaulicht.

Die Umsetzung des Grünen Bandes bedarf eines schrittweisen Ansatzes, da die Flächen teilweise erst zu unterschiedlichen Zeiten zur Verfügung stehen. Bereits seit 2019 werden punktuelle Initialprojekte umgesetzt. Sie verbinden sich in einem stetigen Prozess zu dem vielgestaltigen Grünen Band.

Projekttitel

Leitbildentwicklung Grünes Band

Programm

Unternehmen Revier

Laufzeit

01.11.2018 -31.07.2022 (vorzeitig abgeschlossen am 24.06.2020)

Durchführungsort/-region

Zweckverbandsgebiet: Mönchengladbach, Erkelenz / Kreis Heinsberg, Jüchen/Rhein-Kreis Neuss, Titz/Kreis Düren

Internetseite

www.landfolge.de

      

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler, Erkelenz
Swen Brockhoven
Telefon: 02164 703 66-23
E-Mail: info@landfolge.de

Internetseite: www.landfolge.de

Projektbilder

(Stand: 04.11.2021)

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de