Ringschluss Hambach

Ziel ist die Gestaltung und erste Umsetzung eines integrierten Mobilitätsnetzwerkes in die Region (verkehrsträgerübergreifend) zur Anbindung der Anrainer. Zunächst soll mit Hilfe eines Planungsbüros ein regionales Mobilitätskonzept erarbeitet und abgestimmt werden, das die Belange der Tagebauanrainerkommunen im Hinblick auf den Personen- und Wirtschaftsverkehr berücksichtigt. Neben der Vernetzung der Kommunen untereinander liegt der Schwerpunkt in den regionalen Anbindungen und Einbindungen in die bestehenden Netze. Das Konzept soll von den Mobilitätsbedürfnissen ausgehen und aufzeigen, wie durch die Verknüpfung von Infrastruktur, Landschaft und Siedlungsentwicklung das Tagebauumfeld zu einer Gesamtmodellregion für die Verkehrswende werden kann. Des Weiteren soll mit dem Projekt die Realisierung des touristischen Radwegenetzes Hambach Loop zur Verbindung von Destinationen und Ankerpunkten im Tagebauumfeld fokussiert werden. Als integrales Projekt in der Tagebaufolgelandschaft erfolgt die Planung und Umsetzung eines Radwegs in Form einer 8 um den Tagebaurand und die Sophienhöhe. Der Hambach Loop wirkt als Gemeinschaftsprojekt des sechs Anrainerkommunen. Der Radweg verbindet die unterschiedlichen Projekträume, Ankerpunkte und (touristischen) Destinationen im Abbaufeld und ermöglicht die Vernetzung mit den umgebenden Räumen.

Projekttitel

Gestaltung und erste Umsetzung eines integrierten Mobilitätsnetzwerkes. Realisierung des touristischen Radwegenetzes Hambach Loop zur Verbindung von Destinationen und Ankerpunkten im Tagebauumfeld Hambach.

Kurztitel

Ringschluss Hambach

Programm

Starterpaket Kernrevier

Aktueller Projektstatus

Idee/Skizze

Zuordnung zu Zukunftsfeldern

Raum und Infrastruktur

Durchführungsort/-Region

Elsdorf, Jülich, Kerpen, Merzenich, Niederzier, Titz

      

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

Strukturentwicklungsgesellschaft (SEG) Hambach GmbH
Boris Linden
Telefon: 02274 9359301
E-Mail: info@seg-hambach.de

Internetseite: www.seg-hambach.de

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de