Grünes Band

Entwicklung einer einzigartigen grünen Infrastruktur, die als europäisches Modell für den Umgang mit Bergbaufolgelandschaften und anderen großräumigen Strukturwandelprozessen steht. Das Grüne Band nutzt und erweitert die in der bergbaulichen Rekultivierung entstehenden Grünstrukturen, sucht nach innovativen Lösungen mit der Landwirtschaft und soll über das Fuß-Rad-Wegenetz eine Verbindungsfunktion von bzw. für verschiedene Siedlungs- und Grünbereiche haben. Darüber hinaus soll als Anziehungspunkt im Grünen Band unmittelbar am Tagebaurand östlich von Holzweiler das Dokumentationszentrum Tagebau Garzweiler errichtet werden. Mit einem nachhaltigen Gebäude wird ein Ort für die professionelle Aufbereitung des kulturellen Erbes geschaffen, an dem der Landschaftswandel erlebbar wird.

Projekttitel

Grünes Band

Programm

Starterpaket Kernrevier

Aktueller Projektstatus

Idee/Skizze

Zuordnung zu Zukunftsfeldern

Energie und Industrie

Ressourcen und Agrobusiness

Raum und Infrastruktur

Durchführungsort/-Region

Verbandsgebiet des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler (Stadt Mönchengladbach, Stadt Erkelenz, Stadt Jüchen, Gemeinde Titz)

                   

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler
Volker Mielchen
Telefon: 02164-703 66 0
E-Mail: info@landfolge.de

Internetseite: www.landfolge.de

Projektbilder

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de