Kontakt
Glossar

Transformation des Shell Energy and Chemicals Park Rheinland

Shell transformiert Deutschlands größte Raffinerie im Kölner Süden in den Shell Energy and Chemicals Park Rheinland. In der Anwendung durch Kunden verursachen die Energieprodukte des Standorts heute ca. 33 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr (Scope 3) und somit etwa 4 Prozent der CO2-Emissionen in Deutschland. Ziel von Shell ist es, einen Produktionsstandort mit (nahezu) null CO2-Emissionen zu schaffen, der seinen Kunden und Geschäftspartnern immer mehr CO2-arme oder gar CO2-freie Produkte anbietet. Der Rohöleinsatz soll signifikant reduziert und fossile Einsatzstoffe nur noch zu Produkten verarbeitet werden, die nicht verbrannt werden, zum Beispiel Basisprodukte für die chemische Industrie, Schmierstoffe und Bitumen. Durch den Einsatz bio-basierter Stoffe soll stattdessen die großskalierte Herstellung von CO2-armen Kraftstoffen, bspw. biogenem Diesel, sowie die strombasierte Herstellung von Flugtreibstoff (SAF) aus grünem Wasserstoff und Restholz-Pyrolyseöl erfolgen. Vier innovative Leuchtturmprojekte zur Herstellung von nicht-fossilen Treibstoffen, zirkularen Grundölen und Logistikinfrastruktur für Grünen Wasserstoff als Treibstoff bilden hierbei die erste Transformationsphase.
Sie möchten Kontakt aufnehmen?
Telefon

Sie können uns telefonisch montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr erreichen. +49 2461 70396-0

Formular

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.