Kontakt
Glossar

Kommunikationsstrategie für das Rheinische Braunkohlenrevier – Funktionierende Wasserwirtschaft als Voraussetzung für den Strukturwandel

Unsere wichtigste Ressource Wasser war im Rheinischen Revier über Generationen vom Bergbau geprägt. Das Grundwasser wurde revierweit mehrere 100 m abgesenkt, Gewässer sind trockengefallen oder wurden mit Wasser aus den Tagebauen und Kraftwerken zusätzlich beaufschlagt und dafür ausgebaut. Nach dem Bergbauende entstehen nun einige der größten Seen Deutschlands, das Grundwasser wird wieder steigen und die Abflüsse der Gewässer wieder natürlicher. Das wird viele Jahrzehnte dauern und ist wasserwirtschaftlich anspruchsvoll mit positiven (z. B. zusätzliche Wasserverfügbarkeit) und negativen Auswirkungen (z. B. Änderungen der Wasserqualität). Der Strukturwandel wird nur gelingen, wenn alle Akteure wie Bevölkerung, Investoren und politische Entscheidungsträger diese Zusammenhänge kennen. Die Wasserwirtschaft macht Projekte wie die klimaresiliente Zukunftsregion erst möglich. Fehler bei der wasserwirtschaftlichen Entwicklung können aber auch nachhaltige Schäden für das Revier bedeuten. Die Kommunikationsstrategie wird allen Akteuren die Zusammenhänge mit zielgruppenspezifisch entwickelten Formaten und Medien zur Bewusstseinsschaffung und Entscheidungsunterstützung zur Verfügung stellen.
Sie möchten Kontakt aufnehmen?
Telefon

Sie können uns telefonisch montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr erreichen. +49 2461 70396-0

Formular

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.