Kontakt
Glossar

High Speed Multimodal Door-to-Door Low-Noise Mobility for Passengers and Cargo incorporating On Demand Air Transport

Mit der Advanced Air Mobility (AAM) wird weltweit – unter Beteiligung zahlreicher Firmen und Forschungseinrichtungen aus Deutschland und speziell NRW – eine neue Mobilitätsoption auf Basis kleiner Flugzeuge und Kleinstflugvehikel für den Hochgeschwindigkeitstransport von Passagieren und Fracht etabliert. AAM leistet einen Beitrag zum innerstädtischen Transport, dem Transport zwischen Metropolen und dem regionalen Transport mit Distanzen bis ca. 800km. AAM ist dabei ein integraler Baustein von multimodalen Tür-zu-Tür-Transportketten. Deloitte schätzt alleine für die USA im Jahr 2035 für AAM ein Marktvolumen von 115 Mrd. $ (Passagiere: 57 Mrd. $, Fracht: 58 Mrd. $). Die Deloitte-Studie (Advanced air mobility | Deloitte Insights) wurde kurz vor der Corona-Pandemie veröffentlicht. Allgemein wird davon ausgegangen, dass das Mobilitätsaufkommen und die Steigerungsraten innerhalb von 3 Jahren wieder das Vor-Corona-Niveau erreichen und dass zudem Passagiere aufgrund der Sensibilisierung durch die Pandemie Massentransportmittel meiden und auf kleinere Transportmittel – z.B. Lufttaxis – umsteigen. Die erfolgreiche Etablierung der neuen luftgestützten Mobilitätsoption in Form von AAM basiert auf zwei Forderungen: 1) AAM muss dem Kunden einen deutlichen Mehrwert in Form von Komfort- und Zeitgewinn ermöglichen. Der Komfortaspekt umfasst dabei mglst. Tür-zu-Tür-Transport, 24/7-Verfügbarkeit, Wahlmöglichkeiten, einfache Buchung, kurze Wartezeiten, Direktverbindung, etc. 2) Ein nachhaltiger AAM-Betrieb erfordert eine gesellschaftliche Akzeptanz. Neben einem mit dem heutigen Linienflugbetrieb vergleichbaren Sicherheitsniveau setzt das vor allen Dingen perspektivisch klimaneutrale Antriebe (z.B. brennstoffzellen-basiert) und eine Lärmemission voraus, die zu keiner erhöhten Störwirkung auf den Menschen führt. Beide Anforderungen können effizient nur unter Ausnutzung der Möglichkeiten digitaler, datenbasierter Anwendungen erfüllt werden. Die Idee zum vorliegenden Projektantrag HighSpeed-Mobility.NRW ist aus den Strategiediskussionen im Cluster AeroSpace.NRW entstanden. Ziel ist es, einen Beitrag zu beiden oben genannte Forderungen zu leisten: 1) Realisierung eines deutlichen Mehrwerts über die Entwicklung einer Betreiberplattform für den effizienten Einsatz von AAM-Flotten, der Identifikation vorteilhafter Tür-zu-Tür-Reiseverläufe und einfache Buchung über eine Kunden-/Nutzer-App und 2) Sicherstellung einer gesellschaftlichen Akzeptanz durch die Möglichkeit einer virtuellen Vorab-Demonstration und damit Kommunikation der Lärmwirkung im Vorfeld und durch Minimierung der Lärmwirkung durch Auswahl geeigneter Technologien und Betriebsverfahren. Die zugehörigen Software-Lösungen für die Betreiberplattform für die Distributionslogistik von AAM-Flotten und die Nutzer-App werden vom Konsortialführer des Projektes, der INFORM GmbH entwickelt. Die Anforderungen und Randbedingungen für die Software-Lösungen basieren auf den Analysen der weiteren Projektpartner: Jetpel GmbH, GASTURB GmbH, RWTH und DLR (assoziiert). Zum einen werden potenzielle Verkehrsszenarien bestimmt, zum anderen werden mithilfe der Antriebsexperten und Flugzeugentwerfer lärmarme Lufttaxikonzepte identifiziert und akustisch modelliert, diese von den Akustikern auralisiert und von Probanden bzgl. Störwirkung bewertet. Die daraus gesammelten Erkenntnisse bilden den Handlungsrahmen für die Lufttaxi-Logistik-Plattform. Dies ermöglicht die Berücksichtigung von operativen Randbedingungen bei der Routenplanung und macht die Plattform robust gegenüber zukünftigen regulativen Vorgaben. Nutzerseitig führen die entwickelten Software-Lösungen zu einer Optimierung der intermodalen Transportketten unter Einhaltung gesellschaftlicher Forderungen nach Lärmschutz. Die Betreiberplattform, die Kunden-/Nutzer-App und die Auralisierung eines AAM-Betriebes werden abschließend im Projekt für den Anwendungsfall NRW virtuell erprobt.
Sie möchten Kontakt aufnehmen?
Telefon

Sie können uns telefonisch montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr erreichen. +49 2461 70396-0

Formular

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.