Kontakt
Glossar

Digitalpark mit Starterbaustein “House of Changeneering”

Dormagen ist eine Industriestadt im Wandel. Sie reagiert mit intelligenten Maßnahmen auf die Herausforderungen des digitalen Zeitalters und des Strukturwandels. Die Mobilitäts- und Energiewende, die Dekarbonisierung der Wirtschaft sowie die kollaborative Gestaltung neuer Formen des (Zusammen-)Lebens und Arbeitens in Quartieren setzen den Rahmen der Stadtentwicklung. Dormagen entwickelt sich als Smart Industrial City unter Einsatz digitaler Technologien werteorientiert, evidenzbasiert und bürgerzentriert zu einer vernetzten Kommune. Dem Klimaschutz wird eine besondere Priorität beigemessen. Attraktive und CO2-neutrale Gewerbequartiere werden genauso gefördert wie eine nachhaltige Energieversorgung. Soziale Teilhabe, das gesellschaftliche Miteinander sowie ein klimaschonender Lebensstil werden unterstützt. Der Revitalisierung von industriellen Brachflächen kommt aufgrund des nachhaltigen Flächenmanagements eine besondere Bedeutung zu. Hierzu zählen v.a. die Gewerbeflächen im Seveso-Abstandsbereich im nördlichen Chempark-Umfeld. Konkret handelt es sich hierbei um das ehemalige Zuckerfabrik-Areal sowie die Chempark-externen Flächen, die an das Areal angrenzen. Beim Zuckerfabrik-Areal handelt es sich um eine insgesamt rund 12 Hektar große, freigeräumte und ungenutzte Brachfläche zwischen dem 360 Hektar großen Chempark Dormagen und der Dormagener Innenstadt. Das Areal soll als eine der größten innerstädtischen Entwicklungsbrachen im Rhein-Kreis Neuss, möglicherwiese im gesamten Rheinischen Revier, im Rahmen eines gebäudeübergreifenden Quartiersansatzes mit den Schwerpunktthemen Bildung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung zum Smart Industrial City Campus entwickelt werden. Aufgrund des hohen Innovationsgrades und des explorativen Charakters ergeben sich folgende Projektbausteine: 1. Entwicklung eines städtebaulichen und landschaftsplanerischen Gesamtkonzepts (Masterplan) 2. Bildung und Gründung  “House of Changeneering” 3. Metro Edge – Rechenzentrum und Datenökosystem 4 .Nachhaltiges Energiekonzept 5. Mobilitätskonzept Neben dem Masterplan sollen für den Starterbaustein “House of Changeneering” und ein nachhaltiges Energiekonzept Fördermittel in Anspruch genommen werden. Das House of Changeneering schafft ein Arbeitsumfeld, das modernes, flexibles und digitales Arbeiten ermöglicht. Insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen sowie den Kernbranchen des Rheinischen Reviers, vor allem der chemischen Industrie, soll ein niederschwelliges Angebot zur Erprobung von Arbeitsstrukturen und Kooperationen gemacht werden. Durch die räumliche Bündelung von Umschulungs- und Weiterbildungsangeboten, vor allem zu den Schwerpunktthemen Nachhaltigkeit und Digitalisierung, soll die Fachkräfteversorgung im Rheinischen Revier quantitativ und qualitativ gestärkt werden. Neben der Entwicklung von Jobprofilen zu “Jobs der Zukunft” sollen aktuelle Arbeitskräfte die notwendigen Kompetenzen erhalten, um dem Arbeitsmarkt erhalten bleiben zu können. Die energieintensiven Industrien, der hohe Industriebesatz, Existenzgründungen und stabile Demografie sind ausgewiesene Stärken der Innovationsregion Rheinisches Revier. Demgegenüber existieren jedoch auch eine Reihe von Herausforderungen, allen voran ein Engpass bei Arbeitskräften mit technischen und digitalen Kompetenzen, der sich stetig weiter verschärft sowie eine unzureichende Clusterentwicklung und die Verfügbarkeit und Versorgungssicherheit von Energie. Durch eine Vernetzung der digitalen Stärken des Rheinischen Reviers mit den industriellen Kernbranchen soll eine Disruption “von außen” und Verminderung der industriellen Wertschöpfung verhindert werden. Die Ansiedlungs- und Vernetzungsstrategie des Campus als Digitalpark zielt auf Unternehmen mit digitalen und nachhaltigen Geschäftsmodellen ab, die in themenbezogenen Houses mit integrierten Bildungsangeboten geclustert werden. Die Flächen werden mit Bezügen zu co-kreativen Modellen partizipativ entwickelt und sollen gesamtstädtische Wirkung erzielen.
Sie möchten Kontakt aufnehmen?
Telefon

Sie können uns telefonisch montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr erreichen. +49 2461 70396-0

Formular

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.