Kontakt
Glossar

#CareCampusRR

#CareCampusRR als zentrale Anlaufstelle für ganzheitliche pflegerische Aus- und Weiterbildung von Pflegekräften in der Alten- und Krankenpflege im Rheinischen Revier (und darüber hinaus). Weiterer Baustein des Care Campus ist die Versorgungsforschung. Innovative Digitalisierungsprojekte sollen entstehen. In einem Labor wird bspw. zu innovativen Pflegehilfsmitteln geforscht und diese entwickelt. Realitätsgetreue pflegerische Situationen (z. B. Kranken-/Altenpflegezimmers) können nachgestellt werden, um so Ausbildung mit Anwendung zu kombinieren und Versorgungsforschung anzuwenden. #CareCampusRR kann von Schulen auch für Projektwochen genutzt werden, um auch so junge Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern. Angebote durch den #CareCampusRR: ·         Ausbildungsakademie der generalistischen Ausbildung zur “Pflegefachfrau/Pflegefachmann”·         Fort- und Weiterbildungsakademie für Pflegefachberufe, möglichst mit Spezifikationen in allen Fachbereichen (Pädiatrie, Neurologie, Onkologie, Chirurgie, Innere, …)·         Fort- und Weiterbildungsakademie zu Führungskräften: Pflegemanagement, Fachwirt im Gesundheitswesen·         Führungskräfteseminare·         Ausbildungsakademie für Heilerziehungspflege·         Ausbildungsangebote für Pflegehelfer, pflegende Angehörige, Laienhelfer, Nachbarschaftshilfe·         Pflegestützpunkt·         Angebot für Pflegeberatung Innovative Digitalisierungsprojekte: ·         Einrichtung eines “Skills Lab”: Simulationen von echten pflegerischen Situationen. Durch Nachbau von Pflegezimmern, Krankenhauspflegeplätzen und “Intensivpflegeplätzen” werden mit entsprechender technischer Ausstattung Alltagsszenarien im Pflegebereich nachgestellt. Die pflegerischen Maßnahmen können hier praktisch einstudiert werden. Zudem werden die Schulungen neben den Präsenzveranstaltungen auch durch Online-Seminare verfolgt ·         Angebot von Präsenz- und Onlineunterricht. Online-Unterricht auch mittels “Live-Dozenten” im virtuellen Klassenraum mit digitalen Lernzielkontrollen und Live-Abfragen ·         Erlebte Anatomie und Physiologie/Pathophysiologie durch 3D-Simulationen per VR-Brille z.B. https://www.3dorganon.com/?lang=de ·         Programmierung einer App zur pflegerischen Versorgung im Rheinischen Revier. Der Betroffene kann sich per App seine Dienstleistungen selbst zusammenstellen. Sei es durch Dienstleistung oder Produkt (Hilfsmittel). Beispiel “Einkaufen”: Möglich ist das buchen einer Assistenz zur Begleitung beim gemeinsamen Einkaufen. Oder Bestellung eines Online-Einkaufs, oder Buchung von Lieferung von Mahlzeiten (Essen auf Rädern). Oder Bestellung von Hilfsmitteln, die das Einkaufen selbst ermöglichen - zum Beispiel ein Rollator. Der Betroffene kann sich auch einen Pflegedienst bestellen oder über Angebote der nachbarschaftlichen Hilfe seine Assistenz im Alltag selbst organisieren ·         Angebot von Hausnotruf und Sturzprävention durch häusliche Kameratechnologie Darüber hinaus ist der #CareCampusRR zentraler Ort und erste Anlaufstelle, um Menschen niederschwellig für pflegerische Dienste in der Kranken- und Altenpflege zu interessieren und auszubilden, z. B. durch Schulungen im Bereich von Betreuungsangeboten.
Sie möchten Kontakt aufnehmen?
Telefon

Sie können uns telefonisch montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr erreichen. +49 2461 70396-0

Formular

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.