Kontakt
Glossar

Blockchain: Qualifizierung und Digitalisierung für das Rheinische Revier

Das Projektvorhaben QUADIR² umfasst ein anwendungsorientiertes Qualifizierungsprogramm zum Thema Blockchain. Das Rheinische Revier muss seine nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit durch digitale Innovationen und die Qualifikation der Arbeitskräfte sichern.  Insbesondere in der im Rheinischen Revier stark ausgeprägten Textil- und Bekleidungsindustrie sind globale Wertschöpfungsketten charakteristisch. Diese erfordern die Nachvollziehbarkeit und die Dokumentation der Prozesse entlang der Supply Chain sowie die Sicherheit gegenüber Manipulation. Die Blockchain-Technologie liefert aufgrund ihres dezentralen Ansatzes die Grundlage für einen geschützten, gemeinschaftlich kooperativ genutzten Datenspeicher und bietet das Potenzial für eine sichere Ausführung sämtlicher digitaler Prozesse, wie Qualitätssicherung, Auditierung usw. Allerdings fehlt oft, insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen (kmU), die Fähigkeit, neue Technologien und ihren individuellen Nutzen für das eigene Unternehmen richtig zu bewerten und sie anschließend in die internen Abläufe zu übertragen. Hier existiert ein Qualifizierungsbedarf, um die Menschen auf die anstehenden Herausforderungen durch die technologische Transformation vorzubereiten. Im Projekt QUADIR² werden Schulungsmaßnahmen entwickelt, um ein breites Spektrum an Unternehmen für das Thema Blockchain im Kontext der Digitalisierung zu qualifizieren. IHKs, Wirtschaftsförderung und Städte wirken als Multiplikatoren und sichern die Passung der Schulungsmaßnahmen für das Rheinische Revier. Die Mitarbeitenden aus den teilnehmenden Unternehmen werden befähigt, eigenständig den Nutzen der Blockchain‑Technologie in ihren Unternehmen zu bewerten und eine Einführung zu begleiten. Neben einem Grundlagenteil für das notwendige Basiswissen zur Digitalisierung und der Blockchain-Technologie, erfolgt eine Vertiefung in Form von Blockchain-Planspielen, die sich an konkreten Anwendungsfällen orientieren. Durch diesen Gamification-Ansatz wird ein hoher Lernerfolg gesichert. Im Anschluss bzw. begleitend zu den allgemeinen Qualifikationsmaßnahmen erfolgt in Kooperation mit sogenannten „Anker-Unternehmen“ eine unternehmensspezifische Vertiefung. Das Fraunhofer IML und die Hochschule Niederrhein untersuchen in diesen Unternehmen Unternehmensabläufe, die für eine Anwendung der Blockchain-Technologie geeignet sind. In dieser Praxisphase werden die erlernten Kompetenzen der Qualifizierungsphase auf ihre unternehmensspezifischen Herausforderungen angewendet. Gemeinsam mit den Forschungseinrichtungen wird es den Unternehmen so ermöglicht, neue Blockchain-basierte Lösungsansätze zu gestalten und zu implementieren. Die in den Unternehmen gewonnenen Erkenntnisse fließen in verallgemeinerter Form wieder in das Qualifizierungsprogramm ein, so dass hier eine kontinuierliche Weiterentwicklung erfolgen kann. QUADIR² zielt auf eine Stärkung der Innovationskraft, Wettbewerbsfähigkeit und Vernetzung der Wirtschaft und Industrie im Rheinischen Revier ab. Die Intention dieses Projekts ist der Aufbau von Wettbewerbsvorteilen und die Sicherstellung einer zukunftsfähigen Wertschöpfung der Unternehmen im Rheinischen Revier.  Die Strahlkraft des Qualifizierungsprogramms wird langfristig neue Arbeitsplätze in einem neuen Technologiefeld schaffen sowie neue Geschäftsmodelle ermöglichen. Durch technologiegestützte Prozesse können auch Beiträge zum ökologischen Wirtschaften geschaffen werden, z. B. CO2 Einsparung durch Vermeidung von Transporten oder papierlose Abwicklung. QUADIR² unterstützt damit den Wandel des Rheinischen Reviers hin zu einem Innovations- und High-Tech Standort. 

Ihr Ansprechpartner: Sie haben Fragen zum Projekt?
Ihr Ansprechpartner: Sie haben Fragen zum Projekt? Bild
Sie möchten Kontakt aufnehmen?
Telefon

Sie können uns telefonisch montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr erreichen. +49 2461 70396-0

Formular

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.