Kontakt
Glossar

Aufbau und Betrieb einer ganzheitlichen Nachhaltigkeits-Management-Softwareplattform für das Rheinische Revier

Um die Transformation des Rheinischen Reviers sicherzustellen, ist es notwendig unflexible und lineare Prozesse in dynamische und modulare Prozesse zu transformieren. Dabei haben verschiedene Branchen sehr unterschiedliche Anforderungen an die Systeme, die ihre ökologischen, sozialen und ökonomische Anforderungen bedienen. Es gilt die drei Stränge: Arbeit, Logistik und Ressourcen zu erfassen, zu digitalisieren, um sie messbar und steuerbar zu machen und abschließend den Prozessen der Circular Economy zugänglich zu machen. Der Anspruch der zu entwickelnden Impact & Balance Management Platform (I&BMP) ist es zum Betriebssystem für Nachhaltigkeit und Ressourcenmanagement im Rheinischen Revier zu werden. Über die I&BMP lassen sich Soziales (Arbeit-, Arbeitsbedingungen, Lieferkette, etc.), Logistik (Fracht, Strecke, Verkehrsmittel, etc.) und Ressourcen (Rohstoffe, Energie, etc.) managen, um somit echte Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen. Ziel des Systems ist es den Impact (Gesamtwirkung auf Ökonomie, Ökologie und Soziales) in Balance zu halten und die Gesamtkette managebar, transparent und somit bewusst zu machen, um Verschwendung zu minimieren. Dies gilt Ende zu Ende (E2E) bis hin zum Konsumenten:in. Die zu entwickelnde I&BMP wird die erste Plattform weltweit sein, die Kreislaufwirtschaft ermöglicht, indem sie erlaubt alle notwendigen vor und nachgelagerten Daten zu erfassen, zu vernetzten, zu automatisieren und dynamisch zu verarbeiten. Die aktuell verfügbaren Systeme stellen oft nur Silos dar und reichen dazu bei weitem nicht aus. Dies sind die Ergebnisse unserer Vorstudie in der 116 potentielle Systeme verglichen wurden.  Die I&BMP ist ein modulares System, welches sich ähnlich wie ein Baukasten mit seinen Bausteinen, in Modulen beliebig miteinander kombinieren lässt. Über APIs (Application Programming Interfaces) lassen sich somit beliebige Anwendungen konfigurieren. Dabei können einem jeden Kunden:in, die für ihn passenden Anwendungen (Use Cases) zur Verfügung gestellt werden, ohne zusätzliche aufwendige Programmierarbeiten. Das System lässt sich aufgrund seiner offenen Architektur, beliebig in bestehende Anwendungs-, Systemlandschaften, und Datenquellen wie ERP, SAP, CRM, PPS, Umweltdatenbanken, Gefahrenstoffdatenbanken, Logistiksysteme, etc. integrieren. Die modulare Architektur (Services, Metadaten getriebene Cloud-Architektur) erlaubt die dynamische Generierung der jeweils benötigten Anwendung zur Laufzeit. Die Bereitstellung der Plattform wird dabei über die Cloud und APIs sichergestellt. Eine KI (Künstliche Intelligenz) sorgt dafür, dass die gigantischen Datenmengen beherrschbar werden und aus den Daten relevante Informationen und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden können. Dadurch wird ein kollaboratives Ökosystem geschaffen, indem Softwareentwickler:innen, innovative Startups und auch etablierte Unternehmen aus beliebigen Branchen und Industrien die Plattform nutzen können, um ihre eigenen Anwendungen zu konfigurieren und eigene Geschäftsprozesse einzubinden. Die I&BMP wird dadurch die erste Softwareplattform, die echte Kreislaufwirtschaft End-to-End ermöglicht. Sie ist Aggregator und Katalysator zugleich und somit Enabler für beliebige Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle. In dieser Plattform findet man alle Modelle, KPIs, Kennzahlen, Datenbanken, Methoden, Zertifikate, Siegel, Frameworks, die notwendig sind, um eigene Anwendungen zu erstellen bis zum Konsumenten:innen (End-to-End), um Nachhaltigkeit wirklich sicher managebar zu machen. Die I&BMP wird somit auch zur verbraucherorientierten Plattform. Dort, wo der größte Druck zu Veränderungen im Sinne der Nachhaltigkeit entsteht, nämlich beim Verbraucher:in - dort sollen über die I&BMP neue kreative Anwendungen zur Information für nachhaltigeren Konsum Anwendung finden. Dazu werden höchste Anforderungen an Datenschutz und Datensouveränität über das paneuropäische Cloud-Projekt GAIA-X gewährleistet.
Sie möchten Kontakt aufnehmen?
Telefon

Sie können uns telefonisch montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr erreichen. +49 2461 70396-0

Formular

Schreiben Sie uns eine Nachricht mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.