Newsletter "Rheinisches Revier"

Wir informieren Sie gerne über Aktivitäten rund um das Rheinische Revier. Hier geht es zur      Anmeldung

Nachrichten

teaser-bild

27.08.2020

Kurs zum Strukturwandel an der Volkshochschule Eschweiler

Im Oktober findet an der Volkshochschule Eschweiler ein Bildungs-, Exkursions- und Austauschprogramm mit dem Titel „Milliarden-Umbau der Kohleregionen. Das bringt was?!“ statt. Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier und das Forschungszentrum Jülich sind mit eigenen Referenten in dem Kurs vertreten. Die Veranstaltung findet vom 19. bis 23. Oktober statt. Interessierte können sich bei der VHS Eschweiler anmelden. Noch sind genug Plätze frei.

weiterlesen

teaser-bild

27.08.2020

Strukturwandel: Perspektiven für die Raumentwicklung im Bereich des Tagebaus Garzweiler

Bei der virtuellen Messe polis Convention am 13. und 14. August 2020 war der Zweckverband LandFolge Garzweiler einer der Standpartner der Zukunftsagentur Rheinisches Revier. Volker Mielchen, der Geschäftsführer des Zweckverbands, erläutert im Gespräch, welche Perspektiven Projektentwickler und Investoren mittel- und langfristig rund um den Tagebau Garzweiler haben.

weiterlesen

teaser-bild

25.08.2020

Internationale Städtebaukonferenz »REAL CORP2020« in Aachen stellt den Strukturwandel im Rheinischen Revier in den Mittelpunkt

Im Foyer des Reiff-Museums steht am Nachmittag des 15. September 2020 der Strukturwandel im Rheinischen Revier und in der Lausitz im Mittelpunkt des Interesses der Konferenz internationaler Städtebauexpertinnen und -experten. Prof. Christa Reicher vom Institut für Städtebau der RWTH Aachen ist die Vorsitzende des Revierknotens »Raum« der Zukunftsagentur Rheinisches Revier und die Gastgeberin des Kongresses. Sie hat zahlreiche Expertinnen und Experten aus der Region zu Fachvorträgen eingeladen.

weiterlesen

teaser-bild

25.08.2020

Online-Informationsveranstaltung zum aktuellen Stand des Gigawattpaktes

Heute gab der Revierknoten Energie in einer Online-Veranstaltung auf Zoom rund 50 Interessierten konkrete Einblicke in den aktuellen Arbeitsstand zum Gigawattpakt. Ziel des Gigawattpaktes ist es, ein Gigawatt zusätzlicher Stromerzeugungskapazität aus Erneuerbaren Energien zu installieren, um ein tragfähiges Fundament für ein neues Energiesystem im Rheinischen Revier zu schaffen.

weiterlesen

teaser-bild

24.08.2020

»Unser Zukunftsrevier 2020 – 2050« - Erste Bürgerbroschüre zum Strukturwandel im Rheinischen Revier veröffentlicht

Das Rheinische Revier steht vor einem großen Wandel: Durch den Ausstieg aus der Braunkohleverstromung stellt sich eine ganze Region neu auf. Dabei ergeben sich vielfältige Chancen – für die Menschen, die in der Region zuhause sind, ihre Arbeitsplätze und für die Umwelt. Doch was das konkret für das Leben und Arbeiten im Rheinischen Revier bedeutet, ist vielen Bürgerinnen und Bürgern im Rheinischen Revier oft noch nicht klar.

weiterlesen

teaser-bild

21.08.2020

Drittes Spurgruppentreffen im Medienpark Hürth

Bei dem Arbeitstreffen gab die Spurgruppe ihr Feedback zur internen Zusammenarbeit, die coronabedingt bislang nur in Form von zwei Videomeetings stattfinden konnte, und reflektierte die bisherigen Beteiligungsformate. Darüber hinaus sprachen die Mitglieder mit den Verantwortlichen der Zukunftsagentur darüber, in welcher Form die Bürgerbeteiligung am Ende des Jahres 2020 dokumentiert wird. Zudem wurde gemeinsam zum Konzept der drei Revier-Werkstätten, die im September 2020 stattfinden werden, diskutiert.

weiterlesen

teaser-bild

21.08.2020

Bürgerbeteiligung zum Strukturwandel im Rheinischen Revier geht mit drei Revier-Werkstätten im September weiter

Die Zukunftsagentur lädt im September zu drei Revier-Werkstätten ein. Dabei können Interessierte in einer Gruppe von bis zu 50 Personen einen halben Tag lang vertieft über das Wirtschafts- und Strukturprogramm (WSP) 1.0 für den Strukturwandel im Rheinischen Revier sprechen und ihre Meinung dazu einbringen. Die Revier-Werkstätten finden in drei Anrainerkommunen des Braunkohletagebaus statt – in Mönchengladbach, Inden und Bergheim.

weiterlesen

teaser-bild

19.08.2020

»Raumstrategie 2038+«: Erstes Treffen der beiden Begleitgremien zur Raumentwicklung im Rheinischen Revier

Mit dem ersten Treffen der Steuerungsgruppe Plus haben sich am vergangenen Donnerstag im Energeticon in Alsdorf zum ersten Mal die beiden Begleitgremien (Steuerungsgruppe und Steuerungsgruppe Plus) des Revierknotens »Raum« der Zukunftsagentur Rheinisches Revier getroffen, um über das Vorgehen und die Ziele des Raumstrategieprozesses zu beraten. In diesem Prozess wird eine integrierte und ambitionierte Strategie für die räumliche Entwicklung des Rheinischen Reviers bis zum Jahr 2038 und darüber hinaus erarbeitet.

weiterlesen

teaser-bild

19.08.2020

2. Fachkonferenz des Revierknotens „Ressourcen & Agrobusiness“ am 26. August kann live im Internet verfolgt werden

Am 26. August von 10 bis 11.30 Uhr findet die zweite Fachkonferenz des Revierknotens „Ressourcen und Agrobusiness“ als reine Online-Veranstaltung statt. Die Live-Übertragung kann hier auf der Website der Zukunftsagentur mitverfolgt werden.

weiterlesen

teaser-bild

19.08.2020

Menschen aus dem Rheinischen Revier - Zukunftsagentur portratiert engagierte Frauen und Männer, die in Projekten des Strukturwandels arbeiten

Der Strukturwandel im Rheinischen Revier wird von Menschen gestaltet, die sich mit ihrem ganzen beruflichen Engagement dem Strukturwandel im Rheinischen Revier verschrieben haben. Das sind nicht nur die leitenden Mangerinnen und Manager, sondern Beschäftigte aus allen Sparten des Berufslebens. Sie sorgen dafür, dass der Strukturwandel in Fahrt kommt. Die Zukunftsagentur stellt sie auf ihrer Website nun erstmals in sechs Portraits vor.

weiterlesen