Newsletter "Rheinisches Revier"

Wir informieren Sie gerne über Aktivitäten rund um das Rheinische Revier. Hier geht es zur      Anmeldung

Nachrichten

teaser-bild

20.08.2021

Förderzugänge für insgesamt 40 Strukturwandelprojekte

Die Weichen für die Antragstellung von 40 Strukturwandelprojekten sind gestellt. Erhalten sie die benötigte Förderung, steht ihrer Umsetzung nichts mehr im Wege. Das wiederum unterstützt das Ziel, absehbar neue Arbeitsplätze im Rheinischen Revier entstehen zu lassen. Mit zehn heute vergebenen Sternen trägt der Aufsichtsrat der Zukunftsagentur Rheinisches Revier zu diesem Prozess bei.

weiterlesen

teaser-bild

12.08.2021

Projekt iNEW 2.0 erhält Förderung über rund 24 Millionen Euro

Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2019 geht das Projekt iNEW 2.0 (Inkubator Nachhaltige Elektrochemische Wertschöpfungsketten) nun in die zweite Förderphase. Bis zum Jahr 2024 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Innovationsplattform mit rund 24 Millionen Euro. iNEW 2.0 ist eines der zahlreichen Projekte aus dem SofortprogrammPLUS, welche den Strukturwandel antreiben. Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage, wie Kohlendioxid industriell genutzt und zur Chance für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft im Rheinischen Revier werden kann.

weiterlesen

teaser-bild

04.08.2021

Ökologische Innovationen für den Bau gesucht

Produkte und Lösungen für ressourcenschonendes und kreislaufgerechtes Bauen will das ReBAU Projekt Anfang des kommenden Jahres bei der ReBAU Messe präsentieren. Nun können sich Herstellende und Gestaltende mit ihren Ideen und Lösungen bewerben.

weiterlesen

teaser-bild

26.07.2021

Kurzarbeitergeld für Hochwasserbetroffene

Die Folgen der Hochwasser-Katastrophe betreffen nicht nur Privatpersonen, sondern auch Betriebe und Unternehmen. Die Agentur für Arbeit nimmt dies zum Anlass, um über Kurzarbeitergeld zu informieren.

weiterlesen

teaser-bild

21.07.2021

Bioökonomie-Studien zum Herunterladen

Zwei Studien im Kontext des Themas Bioökonomie stehen auf unserer Seite zum Herunterladen neu zur Verfügung. Beide hat die Koordinierungsstelle BioökonomieREVIER im Forschungszentrum Jülich unter Leitung von Dr. Christian Klar herausgegeben. Sie sind ein Aufschlag für eine neue Unterkategorie in unserem Download-Bereich: externe Publikationen.

weiterlesen

teaser-bild

20.07.2021

Publikation WSP 1.1 bündelt das Wissen der Region

Strukturwandel im Rheinischen Revier ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Entsprechend sind auch in das Wirtschafts- und Strukturprogramm (WSP) 1.1 Perspektiven und Wissen Vieler eingeflossen. Rege Beteiligung war bei der Überarbeitung gewollt, wie der jetzt veröffentlichte Rechenschaftsbericht unterstreicht. Er dokumentiert die inhaltlichen Eingaben und stellt sie der fachlichen Abwägung gegenüber.

weiterlesen

teaser-bild

16.07.2021

Morschenich-Alt entsteht 1:1 neu – in „Minecraft“

Auf leeren Landkarten Städte und Grünflächen aufbauen: Dieses Kernziel verfolgen die Spieler des bekannten Open-World-Games „Minecraft“. Sie nennen sich „Builder“ („Baumeister“) und erschaffen neben Fantasiewelten auch gern mal virtuelle Kopien der Wirklichkeit. Genau das hat eine Spielergruppe an diesem Wochenende vor. Von Freitag bis Sonntag beginnt sie, den Ort Morschenich-Alt originalgetreu in der „Minecraft“-Welt entstehen zu lassen.

weiterlesen

teaser-bild

16.07.2021

Zukunftsagentur spricht Hochwasseropfern Mitgefühl aus

Mehrere Todesopfer im Rheinischen Revier sind mit Sicherheit die schlimmste Auswirkung, die das Tief „Bernd“ auf die Region hat. Das Tiefdruckgebiet war tagelang von zwei Hochdruckgebieten eingekesselt, sodass es sich nicht fortbewegen konnte und sich vor allem in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ausregnete. Die Folge: Straßen sind überflutet und unbefahrbar, Keller stehen unter Wasser, in den Tagebau Inden sind Schlammmassen geflossen. Bilder wie aus Katastrophenfilmen – für die Menschen vor Ort jedoch Realität. Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier spricht ihnen ihre aufrichtige Anteilnahme aus.

weiterlesen

teaser-bild

14.07.2021

Zukunftsagentur begrüßt Einigung zur Westspange

Was haben Bahnschienen mit Klimaschutz zu tun? Sehr viel: Ein dichtes Schienennetz mit genügend Fahrangeboten lädt dazu ein, das Auto stehenzulassen. Nur sind die Kapazitäten um den hoch frequentierten Bahnknoten Köln herum derzeit ausgereizt, was sich bis ins Rheinische Revier auswirkt. Die sogenannte Westspange soll Abhilfe schaffen. Und diese Verbesserung rückt in Sichtweite, nachdem sich Nordrhein-Westfalens Verkehrsminister Hendrik Wüst und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in der Vorwoche auf eine Finanzierung geeinigt haben.

weiterlesen

teaser-bild

12.07.2021

Global Call für innovative Lösungen im Bereich Cleantech und nachhaltiges Landmanagement

Der Klimawandel ist eine der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit: Seine negativen Auswirkungen erfordern eine schnelle Reduktion der bestehenden Emissionen sowie die Verhinderung eines weiteren Emissionsanstiegs. Um das zu erreichen, braucht es vor allem innovative Lösungen im Bereich Cleantech und nachhaltiges Landmanagement. Akuell findet dazu ein internationaler Wettbewerb statt.

weiterlesen