Newsletter "Rheinisches Revier"

Wir informieren Sie gerne über Aktivitäten rund um das Rheinische Revier. Hier geht es zur      Anmeldung

Nachrichten

teaser-bildAuch Fragen zum Pro­zess und zu den Inhalten des Zukunfts­feldes Res­sourcen und Agro­busi­ness sind Themen der Ver­an­stal­tung.Foto: Pixabay/User jeanjacquespili

19.05.2021

Regelförderung im Rheinischen Revier - Informationsveranstaltung im Bereich Agrobusiness und nachhaltiger Land- und Ernährungswirtschaft

Der Startschuss für die Regelförderung im Rheinischen Revier ist gefallen. Mit der Unterzeichnung des Revierpakts und der Übergabe des Wirtschafts- und Strukturprogramms 1.1 an die Landesregierung können nun Anträge zur Förderung von spannenden und innovativen Projekten gestellt werden. Gerne wollen wir mit Ihnen über Ihre Ideen für das Revier, Fördermöglichkeiten und die weitere Entwicklung des Antragsverfahrens ins Gespräch kommen.

Die Online-Veranstaltung soll als ein Startpunkt für die gemeinsame Arbeit während der Regelförderung dienen. Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen möchte Sie gemeinsam mit Akteuren der Region über die bisherigen Aktivitäten und Netzwerke im Rheinischen Revier im Bereich der Land- und Ernährungswirtschaft informieren. Für Fragen zum Prozess und zu den Inhalten des Zukunftsfeldes Ressourcen und Agrobusiness werden Ihnen Heiko Thomas, Referatsleiter Projektgruppe Digitalisierung, Nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung, Bioökonomie, der Leiter des Revierknotens Ressource und Agrobussiness Jens Bröker, sowie Dr. Ruth Hausmann und Dr. Stephan Piotrowski von der Zukunfsagentur Rheinisches Revier zur Verfügung stehen.

Die Region hat sich vorgenommen im Rahmen des Strukturwandels im Rheinisches Revier neue Ideen zu entwickeln und Chancen und Wertschöpfungen zu fördern. Sie entwickelt Leitbilder, Innovationsstrategien und Handlungskonzepte für den Strukturwandel und unterstützt Projekte von der Idee bis zur Durchführung.

Dazu sind Interessierte am Mittwoch, 26. Mai, von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Einwahldaten für die Videokonferenz lauten:

Kontakt

Dr. Friederike Kögler: friederike.koegler@mulnv.nrw.

zurück zur Übersicht