Newsletter "Rheinisches Revier"

Wir informieren Sie gerne über Aktivitäten rund um das Rheinische Revier. Hier geht es zur      Anmeldung

Nachrichten

teaser-bild

17.12.2021

Miteinander lernen und Bildungswege verzahnen

145 Menschen haben sich online zu Bildungsfragen für das Rheinische Revier ausgetauscht: Die gute Resonanz zeigt, als wie wichtig die Fachkonferenz „Welche Bildung braucht das Rheinische Revier? Damit Wandel gelingen kann!“ wahrgenommen wurde. Am gestrigen Donnerstag lud der Revierknoten „Innovation und Bildung“ als Organisator zum Mitdiskutieren ein. Allgemeines Fazit: Lernen steckt im Veränderungsprozess.

Zentrales Thema war die Frage, wie es noch besser gelingen kann, Menschen für (Weiter-)Bildungsengagement zu begeistern. Konsens herrscht darüber, dass der berufliche sowie sozio-kulturelle Hintergrund der Menschen im Rheinischen Revier sehr heterogen ist. Daraus resultiert, dass die Region eine vielfältige, offene Bildungslandschaft braucht.

Zu den Herausforderungen gehört, berufliche Bildung mit akademischer zu verzahnen. Das soll vor allem berufliche Bildung stärken. Aber der Fokus sei auch darauf zu richten, berufliche Passungsprobleme sowie solche auf dem Ausbildungsmarkt zu lösen. Das Fachwort „Passungsprobleme“ meint vereinfacht ausgedrückt, dass Angebot und Nachfrage nicht zueinander passen, dass also beispielsweise eine Stelle ausgeschrieben ist, die eine Kombination von Kompetenzen verlangt, die Bewerbende nicht bieten (können), etwa weil das derzeitige Bildungssystem nicht darauf ausgerichtet ist.

Den Lernbegriff erörterte Professorin Dipl.-Ing. Isabel Finkenberger von der FH Aachen ausführlich. Auch für diesen Themenbereich kristallisierte sich heraus, dass mit- und voneinander Lernen dem althergebrachten Lehren vorzuziehen ist.

Wer sich mit Ideen und Anregungen zu Bildungsthemen aktiv in den Struktur- und letztlich auch Bildungswandel einbringen will, geht jederzeit gern auf die Fachleute des Revierknotens zu.

Inga Maubach

Ihr Ansprechpartner:
Inga Maubach

Telefon: +49 241 927 8721-19
inga.maubach@rheinisches-revier.de

zurück zur Übersicht