Newsletter "Rheinisches Revier"

Wir informieren Sie gerne über Aktivitäten rund um das Rheinische Revier. Hier geht es zur      Anmeldung

Nachrichten

teaser-bildScreenshot der heu­tigen Auf­takt­ver­an­stal­tung der Work­sho­preihe „Zu­kunfts­fä­hige Indus­trie- und Gewer­be­parks im Rhei­ni­schen Revier“.

19.04.2021

Auftaktveranstaltung der Workshopreihe „Zukunftsfähige Industrie- und Gewerbeparks im Rheinischen Revier“

Heute um 10:00 Uhr ging die Workshopreihe „Zukunftsfähige Industrie- und Gewerbeparks im Rheinischen Revier“ in die erste Runde. Zur zweistündigen Online-Veranstaltung brachten die Revierknoten Industrie und Energie der Zukunftsagentur Rheinisches Revier über 100 potentielle Umsetzer aus Industrie, Kommunen, Ministerien, sowie weitere relevante Akteure der Region zu einem intensiven Austausch zusammen.

Thematischer Ausgangspunkt ist das bevorstehende Ende der Braunkohleverstromung im Rheinischen Revier. Diese Veränderung betrifft vor allem die energieintensive Industrie, doch grundsätzlich ist die Wettbewerbsfähigkeit aller Unternehmen der Region sicherzustellen. So stellt sich die Frage, wie die Wettbewerbsfähigkeit der vom Strukturwandel betroffenen Unternehmen und Kommunen erhalten werden kann, um damit mittelfristig Arbeitsplätze, lokale Wertschöpfung und Wohlstand im Rheinischen Revier sicherzustellen.

Wie diese Herausforderung auf Industrie- und Gewerbeflächen bewältigt werden kann, wurde eingangs durch Dr. Andreas Ziolek und Dr. Ron Brinitzer dargelegt. Im Anschluss wurden drei Best Practices aus dem In- und Ausland vorgestellt. Diese beschreiben beispielhaft, wie eine erfolgreiche Umsetzung in der Praxis aussehen kann.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Marietta Sander (Revierknoten Energie) und Dr. Alexander Opitz (Revierknoten Industrie). Die rege Diskussion und Beteiligung der über 100 Teilnehmenden machte deutlich, dass im Rheinischen Revier sehr großer Handlungsbedarf, aber ebenso großes Potential bestehen. Um dieses zu heben, bedarf es einer klaren Strategie in Ausrichtung und Besatz von Industrie- und Gewerbeflächen, wie Herr Dr. Brinitzer betont: „Die Verfügbarkeit von Flächen für die Wirtschaft ist der Dreh- und Angelpunkt für Strukturwandel. Dabei ist nicht nur entscheidend, wo und wieviel, sondern was auf der Fläche passiert.“

Die heute besprochenen Themen bilden die Basis der weiterführenden Veranstaltungen der Workshopreihe. Sie dient dazu, konkrete Maßnahmen und geeignete Förderinstrumente zu identifizieren, um im Rheinischen Revier Zukunftsfähige Industrie- und Gewerbeparks im Bestand wie auch „auf der grünen Wiese“ umzusetzen

zurück zur Übersicht