Newsletter "Rheinisches Revier"

Wir informieren Sie gerne über Aktivitäten rund um das Rheinische Revier. Hier geht es zur      Anmeldung

teaser-bild

29.08.2019

Altmaier: „Mit Strukturstärkungsgesetz sichern wir Strukturförderung von Kohleregionen bis 2038“

Das Bundeskabinett hat am 28. August den vom Bundeswirtschaftsminister Altmaier vorgelegten Entwurf für ein „Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen“ beschlossen. Altmaier: „Wir lösen unser Versprechen ein. Mit dem heute vom Bundeskabinett beschlossenen Gesetzentwurf für ein Strukturstärkungsgesetz sichern wir die Strukturförderung von Kohleregionen bis 2038. Der Kohleausstieg muss für die betroffenen Regionen zur Chance werden. Mit dem heutigen Gesetz stellen wir die Weichen dafür, dass Hilfen schnell fließen und ein erfolgreicher Strukturwandel gelingen kann. Wir wollen Arbeitsplätze erhalten und ausbauen, die Lebensqualität der in den Regionen lebenden Menschen nachhaltig sichern und gleichzeitig durch den Ausstieg aus der Kohleverstromung einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.“

weiterlesen

teaser-bild

26.08.2019

Düren Digital Network des Wirtschafts- und Innovationsnetzwerks Düren lädt ein - 17. September, 8.30 Uhr - Industrie 4.0 Der einfache Einstieg für den Mittelstand

Einladung in das "hauptcwartier Coworking Space Düren": Auftragsdurchlauf in der Produktion digitalisieren. Unternehmen Oellers Immex Produktions- und Vertriebs GmbH & Co. KG aus Aldenhoven und PRS Technologie Gesellschaft mbH berichten aus der Praxis.

weiterlesen

teaser-bild

22.08.2019

Länder- und Verbändeanhörung zum Strukturstärkungsgesetz eingeleitet

Das Bundeswirtschaftsministerium hat gestern Nachmittag die Länder- und Verbändeanhörung für den Referentenentwurf für ein Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen (StStG) eingeleitet. Hiermit setzt das Bundeswirtschaftsministerium die Empfehlungen der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ weiterhin konsequent um.

weiterlesen

teaser-bild

21.08.2019

Zukunftsagentur Rheinisches Revier sucht zusätzliches Personal

Durch Landesförderung werden Aktivitäten verstärkt und neue Aufgaben wahrgenommen: Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier wird vom Land Nordrhein-Westfalen ab sofort zusätzlich gefördert, um in sieben themenorientierten Revierknoten ein Wirtschafts- und Strukturprogramm für den Strukturwandel im Braunkohlenrevier zu erarbeiten. Sie ist die zentrale Einrichtung, die für die Region als Partner des Landes den Strukturwandel im Rheinischen Revier steuert.

weiterlesen

teaser-bild

21.08.2019

Erste Projektbewilligung im Rahmen des Sofortprogramms: Millionenförderung für die Bioökonomie im Rheinischen Revier

Jülich, 20. August – Das Rheinische Revier als Zukunftsregion für biobasierte Wertschöpfung: Diese Idee erarbeiten seit 2017 Wissenschaft, Wirtschaft, Region und Zivilgesellschaft gemeinsam unter dem Titel "BioökonomieREVIER". Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert in einem ersten Schritt das Projekt "BioökonomieREVIER_KOM" mit rund 3,9 Millionen Euro.

weiterlesen

teaser-bild

19.08.2019

Einladung: Auftaktkonferenz der Revierknoten am 6. September 2019 in Bergheim

Das Rheinische Revier stellt sich als leistungsstarke Industrie- und Wissenschaftsregion den nie dagewesenen Herausforderungen des Strukturwandels und arbeitet mit Hochdruck an einem Programm zur Zukunftsgestaltung. Als nächste wichtige Etappe zur Umsetzung des Beschlusses der „Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ starten wir die gemeinschaftliche Arbeit am Leitbild für sieben Zukunftsfelder, den sogenannten Revierknoten.

weiterlesen

teaser-bild

15.08.2019

Bundesfinanzminister Olaf Scholz im Rheinischen Revier

Am 8. August hat sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz im Technologiezentrum Jülich, auf Einladung der Brainergy Park Jülich GmbH, über Projekte und Institutionen, die den Strukturwandel im Rheinischen Revier begleiten, informiert. Ralph Sterck, Geschäftsführer der Zukunftsagentur Rheinisches Revier, hat das Rheinische Revier und die Zukunftsagentur vorgestellt. Es ging insbesondere um die Potentiale für den Strukturwandel. Sterck hat auf eine Eins-zu-eins-Umsetzung des Beschlusses der Energiekommission gedrungen.

weiterlesen

teaser-bild

14.08.2019

Strukturwandel: erste Ideen und Potentiale für Erkelenz

Wie man den Strukturwandel sinnvoll gestalten kann, war Thema eines Gespräches im Rathaus Erkelenz, zu dem Bürgermeister Peter Jansen Vertreter des NRW-Wirtschaftsministeriums und der Zukunftsagentur Rheinisches Revier begrüßte. Aus ersten Ideen sollen nun konkrete Projekte als Teil einer Gesamtstrategie entwickelt werden.

weiterlesen

teaser-bild

07.08.2019

Gewinner des Ideenwettbewerbs „Reallabore der Energiewende“: Auch das Rheinische Revier profitiert

Düsseldorf. Beim bundesweiten Ideenwettbewerb „Reallabore der Energiewende“ haben sich vier wegweisende Projekte aus Nordrhein-Westfalen durchgesetzt: Neben SmartQuart (innogy SE) und H2Stahl (thyssenkrupp Steel Europe AG) werden mit StoreToPower (RWE) und TransUrbanNRW (E.ON Energy Solutions GmbH) zwei Projekte im Rheinischen Revier gefördert. Das eröffnet den vom Kohleausstieg besonders betroffenen Regionen wichtige Wachstumsimpulse.

weiterlesen

teaser-bild

06.08.2019

Wirtschaftliche Transformation gestalten - Interkommunales Gewerbegebiet Langerwehe-Inden wird Pilotprojekt

Am 1. August unterzeichneten die Bürgermeister der Gemeinden Inden, Jörn Langefeld, und Langerwehe, Heinrich Göbbels, gemeinsam mit dem Landrat Wolfgang Spelthahn und dem Geschäftsführer des Projektpartners Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH, Jens Bröker, eine entsprechende Absichtserklärung, die Fläche auf dem Gebiet der Gemeinde Langerwehe nicht nur als interkommunales Gewerbegebiet entwickeln zu wollen, sondern auch ressourcenschonend an der Philosophie von Faktor X zu orientieren und damit zu einem Leuchtturmprojekt zu machen.

weiterlesen