Newsletter "Rheinisches Revier"

Wir informieren Sie gerne über Aktivitäten rund um das Rheinische Revier. Hier geht es zur      Anmeldung

teaser-bildRalph Sterck, Geschäfts­führer der Zukunft­s­agentur Rhei­ni­sches Revier, bei der Online-Pres­se­kon­fe­renz am 24. Juli 2020

24.07.2020

Start in die zweite Phase der Bürgerbeteiligung »Zukunft durch Partizipation« mit großer »Revier-Tour«

Die Zukunftsagentur Rheinisches Revier startet aktuell in die zweite Phase der Bürgerbeteiligung » Zukunft durch Partizipation « zum Wirtschafts und Strukturprogramm WSP. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Bürgerbeteiligung bis her ausschließlich online statt.

Da nun öffentliche Veranstaltungen in gewissem Umfang wieder möglich sind, haben die Zukunftsagentur Rheinisches Revier und die von ihr beauftragte Agentur Zebralog, die sich bundesweit auf die Durchführung von Bürgerbeteiligungsprozessen spezialisiert hat, für das zweite Halbjahr 2020 eine Fülle von Veranstaltungen zur Bürgerbeteiligung vorbereitet.

Vom 28. Juli bis 8. August wird die Zukunftsagentur Rheinisches Revier im Rahmen einer großen „Revier Tour“ mit einem Dialog Mobil in insgesamt 16 Kommunen des Reviers Halt machen Im Tourenplan finden Sie die einzelnen Stationen, die das Dialog Mobil besuchen wird. Bis Ende September wird es zudem noch zwei Revier-Gespräche, drei Revier-Werkstätten und ein weiteres Revierforum geben. Alle Veranstaltungen online wie auch vor Ort, werden auf der Plattform www.unser zukunftsrevier.de angekündigt

Ralph Sterck, Geschäftsführer der Zukunftsagentur Rheinisches Revier: „Die Bürgerbeteiligung geht  jetzt im Sommer trotz Corona erst recht in die heiße Phase. Wir laden die Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, unsere kommenden Veranstaltungen zu besuchen, sich über das Wirtschafts- und Strukturprogramm zu informieren und ihre Ideen und Vorstellungen für die Zukunft im Rheinischen Revier mit uns zu teilen.“


Hintergrund
Die Bürgerbeteiligung ist ein auf Dauer angelegter Prozess, dessen Regeln im November 2020 in einer Beteiligungscharta festgehalten werden. Die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger des Rheinischen Reviers werden zudem in ein Bürgergutachten zum Wirtschafts- und Strukturprogramm 1.0 einfließen, das bei der Formulierung der Version 1.1 Berücksichtigung finden wird. Die Vorstellung des WSP 1.1 ist für den Juni 2021 vorgesehen.
Unter dem Motto „Zukunft durch Partizipation“ startete bereits Ende Februar 2020 der Bürgerbeteiligungsprozess zum »Wirtschafts und Strukturprogramm« (in dem die Ziele des Strukturwandels für das Rheinische Revier beschrieben werden). Wer das WSP 1.0 noch nicht kennt, kann es hier nachlesen und weitere Informationen abrufen.

zurück zur Übersicht