CAMPUS Transfer

CAMPUS Transfer hat das Ziel, technologische und gesellschaftliche Innovationen zur Steigerung wirtschaftlicher Wertschöpfung und einer nachhaltigen Entwicklung entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Land- und Ernährungswirtschaft für Betriebe und Unternehmen nutzbar zu machen. Für das Projekt hat sich eine starke Partnerschaft komplementärer Akteure zusammengefunden, die als wichtige Impulsgeber fungieren.

Das Vorhaben umfasst fünf sog. Teilprojekte, die eng miteinander verzahnt sind und eine hohes wechselseitiges Synergiepotential entfalten werden. Neben einer zentralen Management- und Steuerungseinheit werden die Inhalte inter-/transdisziplinär in drei verbundene Fachzentren zusammengeführt: ein Zentrum für Innovationen in der Land- und Ernährungswirtschaft, ein Zentrum für den Bereich Ernährung und ein Zentrum für den Bereich Biodiversität und Umwelt in Bezug auf die Landnutzung. Begleitend werden die Planungen und Maßnahmen für die Entwicklung von Bauvorhaben/Infrastrukturen in einem übergreifenden Teilprojekt zusammengefasst.

Projekttitel

CAMPUS Transfer

Programm

SofortprogrammPLUS

Aktueller Projektstatus

Idee/Skizze

Zuordnung zu Zukunftsfeldern

Ressourcen und Agrobusiness

Durchführungsort/-Region

Kreis Heinsberg und im gesamten Revier verteilt

Projektpartner

Landwirtschaftskammer NRW, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Rheinischer Landwirtschafts-Verband, Universität Bonn, Food Hub NRW

      

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

NALE-RR e.V.
Dr. Armin Hentschel
E-Mail: armin.hentschel@lwk.nrw.de

Projektbilder

(Stand:10.12.2020)

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de