Errichtung eines Großlabors für Spitzenanalytik mit bis zu 200 Arbeitsplätzen im Rheinischen Revier

Als Beitrag zum Wandel des Rheinischen Reviers in einen Arbeits- und Wissensstandort plant A&M STABTEST den Aufbau eines Großlabors für Spitzenanalytik. In der ersten Ausbaustufe soll ein moderner Laborhub für die sofortige Schaffung von 50 hochwertigen Arbeits- und Ausbildungsplätzen, sowie für die Weiterentwicklung bestehender Kooperationen mit Hochschulen in der Region, aufgebaut werden.

Im Gesamtbauvorhaben entstehen 200 neue Arbeitsplätze. Zusätzlich soll Raum für Firmenausgründungen in den Bereichen Biopharmazie und Biotechnologie geschaffen werden. A&M STABTEST strebt an, mögliche Firmenausgründungen und die damit verbundenen Arbeitsplätze vor Ort im Rheinischen Revier zu halten.

Das Projekt fungiert als Leuchtturm für die Ansiedelung weiterer Unternehmen mit hochwertigen Arbeitsplätzen aus den Bereichen Biopharmazie, Biotechnologie und Biomedizin im Revier.

Projekttitel

Errichtung eines Großlabors für Spitzenanalytik mit bis zu 200 Arbeitsplätzen im Rheinischen Revier

Programm

SofortprogrammPLUS

Aktueller Projektstatus

Idee/Skizze

Zuordnung zu Zukunftsfeldern

Innovation und Bildung

Durchführungsort/-Region

Gewerbepark Bergheim/Erft                                                                                                                                                             

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

A&M STABTEST Labor für Analytik und Stabilitätsprüfung GmbH
Dr. Hans J. Diehl 
E-Mail: hans.diehl@am-labor.de

Internetseite: www.am-labor.de

Projektbilder

(Stand:01.12.2020)

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de