Food Campus Elsdorf

Die SAVANNA Ingredients GmbH, die Pfeifer und Langen GmbH & Co KG und die Stadt Elsdorf sowie mögliche weitere Partner entwickeln das Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik Elsdorf sowie das angrenzende Umfeld im Rahmen einer Public-Private-Partnership gemeinsam als „Food Campus Elsdorf“. Das Projekt nutzt die Kompetenzen und die Tradition der Lebens- und Futtermittelerzeugung in Elsdorf sowie das regionale Alleinstellungmerkmal hochwertiger landwirtschaftlicher Böden und setzt diese für die Gesamtregion in Wert.

Die Projektmaßnahmen umfassen die konzeptionelle und planerische Entwicklung, den Aufbau von Netzwerken und Wertschöpfungsketten, die Investoren- und Partnersuche sowie investive Maßnahmen im Bereich öffentlich nutzbarer Infrastruktur.

Mit der Maßnahme können bis Ende 2022 am Standort etwa 200 und bis Ende 2026 etwa 600 Ersatzarbeitsplätze geschaffen werden. Weitere Arbeitsplätze können im Dienstleistungs- und Zulieferbereich mittelbar erhalten und geschaffen werden.

Projekttitel

Food Campus Elsdorf

Programm

SofortprogrammPLUS

Aktueller Projektstatus

Idee/Skizze

Zuordnung zu Zukunftsfeldern

Energie und Industrie

Ressourcen und Agrobusiness

Innovation und Bildung

Durchführungsort/-Region

Die Projektmaßnahmen zur Entwicklung des Food Campus Elsdorf werden auf dem rund 20 ha umfassenden Gelände sowie im direkten Umfeld der ehemaligen Zuckerfabrik in Elsdorf unmittelbar am Rand des Tagebaus Hambach umgesetzt. Zudem sind Bezüge zu weiteren Standorten im Kern- und Wirkungsraum des Rheinischen Reviers gegeben.

Internetseite

https://www.elsdorf.de

Projektpartner

SAVANNA Ingredients GmbH, Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG                                  

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

Stadt Elsdorf (K.d.ö.R.)
Dipl.-Geogr. Alexander Sobotta
Telefon: 0 22 74 / 70 92 41
E-Mail: Alexander.Sobotta@elsdorf.de
Internetseite: www.elsdorf.de

Projektbilder

(Stand: 10.12.2020)

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de