Bedburg – Grüner Wasserstoff-Hub im Nordrevier

„Grüner“ Wasserstoff wird zum Schlüssel einer erfolgreichen Energie- und Verkehrswende. Als Miteigentümerin eines leistungsfähigen Windparks verfolgt die Stadt Bedburg daher im Verbund mit Wirtschafts- und Wissenschaftspartnern das Ziel, sich die Potenziale der Wasserstofftechnologie für Wertschöpfung, Beschäftigung und Klimaschutz durch die Konzeption und Pilotierung eines markt-, netz- und systemdienlichen Multi-Use-Power2Gas-Systems auf Basis von regenerativ erzeugtem Wasserstoff für einen neuen Gewerbepark an der BAB 61 zu erschließen. Es soll vormarktlich demonstriert werden, wie „grüner“ Wasserstoff für unterschiedliche gewerbliche Verwendungsrichtungen (z.B. Mobilität, Strom oder Nutzwärme) kosteneffizient verfügbar gemacht werden kann, der Wirkungsgrad der Konversion durch Einbindung der Prozesswärme in die lokale Wärmeversorgung erhöht werden kann, wie das technische System zum Erhalt der Stromversorgungsqualität im regionalen Energiesystem beitragen kann und wie Wasserstoffdistributions-konzepte wirtschaftlich und akzeptabel umgesetzt werden können.

Im Rahmen dieses Test- und Pilotverbundvorhabens werden somit unter Anwendung eines markt-, netz- und systemdienlichen Ansatzes ein technisches Verfahren, ein Ökosystem und Dienstleistungen entwickelt, deren Kern die sichere, kosteneffiziente Bereitstellung von „grünem“ Wasserstoff für marktliche oder netz-bzw. systemdienliche Verwendungspfade ist.                                                         

Projekttitel

Bedburg – Grüner Wasserstoff-Hub im Nordrevier

Programm

SofortprogrammPLUS

Aktueller Projektstatus

Idee/Skizze

Zuordnung zu Zukunftsfeldern

Energie und Industrie

Durchführungsort/-Region

Stadt Bedburg (Rhein-Erft-Kreis) auf dem neuen Gewerbegebiet an der BAB 61

Projektpartner

Westenergie AG, Technische Hochschule Köln, NPROXX Jülich GmbH, DEM GmbH

      

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

Stadt Bedburg
Sarah-Kristin Röder
Am Rathaus 1, 50181 Bedburg
Telefon: 02272 402 613
E-Mail: sk.roeder@bedburg.de
Internetseite: www.bedburg.de

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de