ER-C 2.0

Werkstoffinnovationen werden heute als wichtigste Technologietreiber betrachtet und das Werkstoffdesign – bis in die Details der atomaren/molekularen Ebene – sichert hierbei den wesentlichen Entwicklungsvorteil. Mit dem Projekt ER-C 2.0 soll die Infrastruktur des Ernst Ruska-Centrums des Forschungszentrums Jülich gezielt ausgebaut und weltweit einzigartige Charakterisierungsmöglichkeiten geschaffen werden.

Die Zusammenarbeit mit dem Ernst-Ruska-Centrum soll entscheidende Anreize für Unternehmen, die sich mit innovativen Werkstoffen und Technologien beschäftigen, schaffen, sich im Rheinischen Revier anzusiedeln. Besonders wichtige Sektoren sind dabei der Energiesektor mit den Materialien für Energiespeicherung und Energiewandlung, die Informationstechnologie mit Materialien für Quanteninformation und neue Speicher- und Prozessortechnologien, aber auch der Medizin- und Pharmasektor mit neuen Technologien und Medikamenten. 

Projekttitel

Ernst Ruska-Centrum 2.0:  Die Nationale Forschungsinfrastruktur für höchstauflösende Elektronenmikroskopie

Programm

SofortprogrammPLUS

Aktueller Projektstatus

Idee/Skizze

Zuordnung zu Zukunftsfeldern

Innovation und Bildung

Durchführungsort/-Region

Forschungszentrum Jülich

Internetseite

https://www.fz-juelich.de/er-c/DE/Forschung/ERC_2.0/_node.html

                                           

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

Forschungszentrum Jülich
Ernst Ruska-Centrum für Mikroskopie und Spektroskopie mit Elektronen 
Forschungszentrum Jülich GmbH, 52425 Jülich   
Prof. Rafal Dunin-Borkowski,
Prof. Joachim Mayer  
Telefon: +49 (0)2271 5059 140
E-Mail: r.dunin-borkowski@fz-juelich.de
j.mayer@fz-juelich.de
Internetseite: http://www.fz-juelich.de/er-c

Projektbilder

(Stand:01.01.2020)

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de