Exzellenzzentrum zirkuläre Kunststoffwirtschaft

Ziel ist es ein Exzellenzzentrum für zirkuläre Kunststoffwirtschaft aufzubauen, das im Rheinischen Revier als Modellregion für NRW und Deutschland eine zirkuläre Kunststoffwirtschaft entwickeln und realisieren soll. Das Zentrum setzt sich aus den beiden Elementen Netzwerkplattform und Pilotfabrik zusammen.

Die Ziele des Netzwerks bestehen darin, gemeinsam mit den Akteuren der relevanten industriellen Wertschöpfungsketten, die Möglichkeiten einer zirkulären Nutzung von Kunststoffen anhand konkreter Kunststoffarten und Anwendungen beispielhaft herauszuarbeiten. Die hierfür erforderlichen Technologien werden in der Pilotfabrik, bestehend aus den dafür erforderlichen Demonstrations- und Pilotanlagen, bis zu einem industriell relevanten TRL (Technology Readiness Level) weiterentwickelt und modellhaft in einer realen Kreislaufführung erprobt. Das dabei gewonnene Wissen soll für eine Ausweitung auf andere Kunststoffarten und Anwendungen und damit für eine Verbreiterung der Modellregion genutzt werden.

Projekttitel

Exzellenzzentrum zirkuläre Kunststoffwirtschaft

Programm

SofortprogrammPLUS

Aktueller Projektstatus

Idee/Skizze

Zuordnung zu Zukunftsfeldern

Ressourcen und Agrobusiness

Durchführungsort/-Region

Der Standort der Netzwerkplattform und deren Geschäftsstelle ist Eschweiler.
Die Pilotfabrik soll in Weisweiler angesiedelt werden.

Internetseite

http://www.kunststoffland-nrw.de/

Projektpartner

RWTH Aachen University, Aachen, Verband der chemischen Industrie e.V. NRW (VCI NRW), Düsseldorf
     

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

kunststoffland NRW e.V., Düsseldorf
Grafenberger Allee 277-287, 40237 Düsseldorf
Daniel Marker                         
E-Mail: marker@kunststoffland-nrw.de

0211-210940-10

Internetseite: www.kunststoffland-nrw.de/

Projektbilder

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de