Aufbau eines Hubs für Digitale Geschäftsmodelle mit dem Starterbaustein Reallabor Blockchain

Der Hub soll das Rheinische Revier durch die praktische Anwendung der Blockchain-Technologie zu einer Modellregion und Anziehungspunkt für disruptive Lösungen im Bereich der Digitalisierung positionieren. Die Verbreiterung der praktischen Nutzung der Blockchain-Technologie soll die Transformationsprozesse existierender Unternehmen unterstützen, die Entwicklung neuer digitaler Dienste ermöglichen und die Attraktivität der Region für neue Unternehmen als Innovationsstandort erhöhen.

Die Koordinierungsstelle als Keimzelle des Hubs hat die Aufgabe den Wissens- und Technologietransfer zum Thema Blockchain und Digitalisierung zu unterstützen und wissenschaftlich zu begleiten. Geplante Maßnahmen sind der Aufbau eines Demonstrationszentrums, der Aufbau eines Unternehmensnetzwerks und daraus entstehend die Initiierung und wissenschaftliche Begleitung von Praxisprojekten.

Projekttitel

Aufbau eines Hubs für Digitale Geschäftsmodelle mit dem Starterbaustein Reallabor Blockchain

Kurztitel

Blockchain Hub

Programm

SofortprogrammPLUS

Aktueller Projektstatus

Idee/Skizze

Zuordnung zu Zukunftsfeldern

Innovation und Bildung

Durchführungsort/-Region

Standort der Koordinierungsstelle ist Hürth, das Wirkungsgebiet das Rheinische Revier

Internetseite

https://Blockchain.nrw und https://blockchain-reallabor.de/

                                  

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner

Fraunhofer FIT
Schloß Birlinghoven, 53753 Sankt Augustin
Prof. Wolfgang Prinz, PhD
Telefon: +49 02241 14 3111
E-Mail: Wolfgang.prinz@fit.fraunhofer.de
Internetseite: https://Blockchain.nrw und https://blockchain-reallabor.de/

Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Ihr Ansprechpartner:
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon: +49 2461 690-180
Telefax: +49 2461 690-189
zukunftsagentur@rheinisches-revier.de